Download Eingebettete Systeme by Peter Marwedel (auth.) PDF

By Peter Marwedel (auth.)

Informationsverarbeitende Systeme werden immer kleiner und zunehmend in komplexe Produkte eingebettet - daher der identify "eingebettete Systeme". Es wird erwartet, dass die wirtschaftliche Bedeutung von eingebetteten Systemen diejenige von traditionellen informationsverarbeitenden Systemen wie computers und Großrechnern deutlich übersteigen wird. Dieses Buch betrachtet gemeinsame Eigenschaften solcher Systeme wie Verlässlichkeit, Effizienz, Echtzeitanforderungen sowie anwendungsspezifische Benutzerschnittstellen.

Neben Spezifikationssprachen werden difficult- und software program eingebetteter Systeme sowie Echtzeitbetriebssysteme und Scheduling betrachtet. Zur Implementierung eingebetteter Systeme wird Hardware-/Software-Codesign verwendet. Das Buch schließt mit einem Überblick über Validierungstechniken.

Dieses Buch eignet sich als Begleitbuch zu einem Kurs über eingebettete Systeme, ist aber auch eine Informationsquelle für Doktoranden und Lehrende. Grundwissen über tough- und software program in der Informationsverarbeitung wird vorausgesetzt.

Show description

Read Online or Download Eingebettete Systeme PDF

Best software books

Software Engineering Education: SEI Conference 1990 Pittsburgh, Pennsylvania, USA, April 2–3, 1990 Proceedings

This quantity represents a consultant to software program engineering schooling.

Functional Programming for Loosely-Coupled Multiprocessors (Research Monographs in Parallel and Distributed Computing)

Contemporary development in VLSI presents big parallelism yet common function parallel pcs stay elusive as a result of restricted communications functionality. This publication proposes a brand new excessive point method of programming that addresses the pragmatic factor of ways a computation is sent throughout a computing device.

Empirical Foundations of Information and Software Science

The aim of the second one Symposium on Empirical Foundations of Informa­ tion and software program technological know-how (EFISS) used to be, in essence, just like that of the 1st Symposium during this sequence, i. e. to discover topics and strategies of sci­ entific inquiry that are of basic and customary curiosity to info and software program sciences, and to map instructions of study that may enjoy the mutual interplay of those fields.

Internetware: A New Software Paradigm for Internet Computing

This publication offers a complete advent to Internetware, masking features starting from the basic ideas and engineering methodologies to operational systems, caliber measurements and coverage and destiny instructions. it's also instructions and various consultant real-world case reviews that function a useful reference source for software program engineers desirous about the advance of Internetware purposes.

Additional resources for Eingebettete Systeme

Example text

Dieser Ubergang f¨ uhrt dazu, dass auch der Zustand, der auf ankommende Anrufe wartet, verlassen wird. Das Wiedereinschalten der Maschine f¨ uhrt dazu, dass eben dieser Zustand auch wieder mit betreten wird. Zusammenfassend k¨onnen wir festhalten: Zust¨ ande in StateCharts-Diagrammen sind entweder UND-Superzust¨ ande, ODER-Superzust¨ ande oder Basiszust¨ ande. 24 2 Spezifikationssprachen Anrufbeantworter ein Anrufverarbeitung Tastenverarbeitung (inkl. Ein/Aus) Klingeln Taste gedrückt Lproc Lwait Kproc Kwait Auflegen fertig (Anrufer) Einschalten Ausschalten aus Abb.

Dieses Paradigma ist f¨ ur eingebettete Systeme, insbesondere f¨ ur Realzeitsysteme, ungeeignet, da es beim Von-Neumann-Modell keine M¨oglichkeit gibt, Zeit auszudr¨ ucken. Andere Berechnungsmodelle sind f¨ ur diesen Bereich eher geeignet. Berechnungsmodelle definieren (in Anlehnung an [Lee, 1999]): • Komponenten und die Organisation des Ablaufs von Berechnungen in diesen Komponenten: Prozeduren, Prozesse, Funktionen, endliche Automaten sind m¨ogliche Komponenten. • Kommunikations-Protokolle: Diese Protokolle beschreiben die Kommunikationsm¨oglichkeiten zwischen den Komponenten.

Abb. 15 ist ¨aquivalent zu Abb. 5 SDL Startzustand Zustand Eingabe Ausgabe 33 Abb. 14. Symbole in der graphischen Darstellung von SDL f/v A g/w B h/x C i /y D j/z E k Abb. 15. Ein endlicher Automat und der ver¨anderten Wirkung des Signals k. Abb. 16 zeigt die zugeh¨orige graphische SDL-Darstellung. Offensichtlich ist die Darstellung ¨aquivalent zum Zustandsdiagramm in Abb. 15. Process P1 A B C D E g h i j f w x y z v B C D E A k A Abb. 16. SDL-Darstellung von Abb. 15 Als Erweiterung gegen¨ uber klassischen endlichen Automaten k¨onnen SDLProzesse Operationen auf Daten ausf¨ uhren.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 11 votes