Download Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2): Tabellen und Beispiele by Klaus Beer PDF

By Klaus Beer

Der Leser erhält mit diesem Tabellenbuch einen schnellen und übersichtlichen Einblick in die Bewehrung von Stahlbetonbauteilen. Wie viele Rundstähle kommen in einen Balken? In welche Richtung wird eine Q-Matte verlegt? Der Autor erklärt mit anschaulichen Abbildungen, wie der Stahl im Beton verlegt und auch zeichnerisch dargestellt wird. Zahlreiche Tabellen und Beispiele ermöglichen ein schnelles Auffinden der genauen Bewehrungszeichnung. Das Buch ist damit besonders für Bauzeichner und Konstrukteure geeignet und eine zuverlässige Hilfe in Ausbildung und Praxis.

Show description

Read or Download Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2): Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure PDF

Similar ventilation & air conditioning books

Hvac Air Duct Leakage Manual

This American nationwide regular, ANSI/SMACNA 016-2012, covers revised leakage standards and builds at the confirmed equipment for checking out ductwork for air leaks from the 1st version. comprises updates to the predicted leakage charges for ductwork built to the SMACNA HVAC Duct building Standards-Metal & versatile, duct leakage attempt approaches, tips on use of leakage trying out, forms of try gear and attempt setup and pattern leakage research.

Faber & Kell's Heating & Air-Conditioning of Buildings

''Faber and Kell'' has for over fifty years been authorised because the so much useful and accomplished e-book on heating and air con layout and is considered the normal reference publication for either scholars and practitioners. in an effort to offer up to date info, this 9th variation has been revised to incorporate the most recent alterations to process layout and covers many facets in higher intensity, while nonetheless holding the nature of earlier variants.

Basic Principles of Concrete Structures

In response to the most recent model of designing codes either for constructions and bridges (GB50010-2010 and JTG D62-2004), this e-book begins from metal and urban fabrics, whose homes are vitally important to the mechanical habit of concrete structural individuals. step-by-step, research of bolstered and prestressed concrete individuals below simple loading forms (tension, compression, flexure, shearing and torsion) and environmental activities are brought.

Plastic Methods for Steel and Concrete Structures

It is a thoroughly revised, up-to-date and reset version of the textual content that seemed with a similar identify throughout the Eighties. It covers the necessities of the latest layout criteria (BS5950, BS8110 and the Eurocodes) and may entice undergraduate and postgraduate scholars of civil and structural engineering and to training engineers.

Additional resources for Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2): Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure

Example text

Diese Ausführung kommt sehr häufig in der Kombination mit Fertigteilen vor. Die Endverankerung der Bewehrungsstäbe ist in der unteren Lage der indirekten Lagerung zuzuordnen und die Bewehrungsstäbe über der Konsole sind nach der direkten Lagerung zu verankern. 2f beschrieben, zu verankern. Die Bewehrung über der Konsole wird nur mit liegenden Schlaufen ausgeführt, die ausführlich in der Konsolbewehrungsführung erläutert wird. 2h sehen wir die Bewehrungsführung für ein indirektes Auflager. 2e auszuführen.

Auch der Einsatz bzw. Austausch durch Magerbeton (unbewehrt), ein Beton C8/10, ist möglich. Magerbeton wird oft bei Fundamentversprüngen bzw. Abtreppungen eingesetzt. Pfahlgründungen finden ihren Einsatz bei schlechten Bodenverhältnissen, sehr hohen Gebäudelasten und zur Auftriebssicherung bei hohen Grundwasserständen. Pfahlgründungen gehören zu den sogenannten Tiefengründungen. Die Pfahllänge wird durch die Gebäudelast und die Bodenverhältnisse bestimmt. Die Pfähle binden zwischen 5 m und 10 m in den tragfähigen Boden ein.

Um die Übergreifungslänge zu bestimmen, müssen wir festlegen, in welcher Lage die 19 Bewehrung im Bauteil liegt. 2o dargestellt. 5 die Übergreifungslänge mit gutem Verbund abzulesen. Dem guten Verbund sind alle Bewehrungsstäbe zuzuordnen, die horizontal kleiner oder gleich 30 cm über dem Schalungsboden liegen. Alle Stähle unter einem Winkel von 45° bis 90° sind mit gutem Verbund zu verankern oder zu stoßen. Ist das Bauteil höher als 60 cm, sind alle Bewehrungsstäbe, die 30 cm und mehr unterhalb der Betonoberkante liegen, mit gutem Verbund zu verankern.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 23 votes